EN 1974 Aufschnittschneidemaschinen - aktuelle Entwicklung

Shutterstock, 537823303, beats1

Die derzeit laufende Überarbeitung der EN 1974 wurde kurz vor Beendigung durch erstmals vorgebrachte Stellungnahmen verzögert. Die Hygiene Bereiche stehen in der Kritik.

Derzeit wird in einem europäischen Normungsprojekt die bestehende Ausgabe der DIN EN 1974:2010-05 über Aufschnittschneidemaschinen überarbeitet. Der Entwurf wurde bereits im Juni 2016 zur Kommentierung veröffentlicht. Die Bearbeitung der eingegangenen Kommentare konnte auf der letzten Sitzung abgeschlossen werden. Bedingt durch erstmals vorgebrachte Stellungnahmen begann jedoch eine Diskussion über die Zuordnung der Hygienebereiche „Lebensmittelbereich“ und „Spritzbereich“.
Hintergrund ist ein Todesfall der sich in UK zugetragen haben soll und auf mangelndes Hygienic Design zurückzuführen sei. Offenbar konnte nur mit Mühe eine Verurteilung des Herstellers vermieden werden.
Als Forderung steht im Raum, dass wesentliche Teile der bislang als Spritzbereich definierten Flächen in den Lebensmittelbereich aufgenommen werden sollen.
Weil man weiteren Diskussionsbedarf im europäischen Normenausschuss CEN/TC 153/WG 3 sieht, wurde eine 9-monatige Verlängerung des Normenprojekts beschlossen, damit die Lösung nicht unter Zeitdruck entstehen muss.
In einer Ad-hoc-Gruppe wird sich zunächst im Oktober 2017 treffen, um sich einen Überblick der aktuellen Bauarten verschaffen, um daran die Auswirkungen der Änderungen zu ermitteln.
Der europäischen Normenausschuss CEN/TC 153/WG 3 wird sich dann im Dezember 2017 erneut hierzu treffen.
Über ihre umgehende Stellungnahme und/oder Beteiligung auf europäischer Ebene zu dieser Sache würden wir uns sehr freuen.