Expertenforum zu VDI 4066 "Hygieneleitfaden für die Getränke- und Molkereiindustrie" am 5. Dezember 2018 in Düsseldorf

shutterstock, 387002770, Gmlykin

Aus Anlass der Vorstellung des Entwurfs von Blatt 5 von VDI 4066 zum Thema Prozesskontrolle lädt der VDI am 5. Dezember 2018 zu einem Expertenforum nach Düsseldorf ein.

Der VDI stellt am 05. Dezember 2018 im Maritim-Hotel Düsseldorf die Richtlinienreihe VDI 4066 vor und lädt Fachleute herzlich zum Austausch und zur Diskussion ein. Die VDI 4066 beschreibt den aktuellen Stand der Technik rund um keimfreie bzw. keimarme Abfüllverfahren. Der neue Entwurf zu Blatt 5 „Prozesskontrolle“ sowie eine der Grundlagenrichtlinien zu „Maschinen und Umgebung“ – entweder Blatt 1 für die Getränkeindustrie oder Blatt 4 für die Molkereiindustrie – sind in den Veranstaltungsunterlagen enthalten.
 
Endverbraucher achten zunehmend auf den gesundheitlichen und natürlichen Aspekt von Lebensmitteln, vor allem im Hinblick auf Zusatz- und Konservierungsstoffe. Eine lange Haltbarkeit wird trotzdem erwartet. In der Getränke- und Molkereiindustrie wächst daher die Bedeutung von keimfreien bzw. keimarmen Abfüllverfahren, die ohne Konservierungsstoffe und ohne Maßnahmen zur Keiminaktivierung in der abgefüllten Verpackung auskommen. Für eine schonende und dennoch sichere Getränke- bzw. Lebensmittelverarbeitung sind Planung, Errichtung und Betrieb der Abfüllanlagen sowie die angemessene Überwachung der Hygienemaßnahmen entscheidend. Die Richtlinienreihe VDI 4066 beschreibt hierfür den aktuellen Stand der Technik. 
   
Die Richtlinienreihe VDI 4066 
In dieser Reihe sind mittlerweile fünf Richtlinienblätter erschienen. Die Blätter 1 und 4 geben als Grundlagenrichtlinien einen Handlungsleitfaden für die Planung, die Errichtung und den Betrieb von Abfüllanlagen, wobei das Blatt 1 allgemein für Getränke wie Säfte, aromatisierte Wässer, Teegetränke, Sirupe und Biermischgetränke gilt und das Blatt 4 die speziellen Anforderungen von Milch- und Molkereiprodukten behandelt. Das Blatt 3 befasst sich mit mikrobiologischen Funktionsprüfungen und das Blatt 2 definiert die Rahmenbedingungen für die Durchführung von Hygieneschulungen. 
Das nun neu in der Entwurfsfassung vorliegende Blatt 5 bietet eine umfassende Anleitung für die analytische Prozesskontrolle. Es kann diskutiert und im Rahmen des Einspruchsverfahrens gemeinsam mit der Fachöffentlichkeit überarbeitet werden. 

Weitere Informationen erhalten Sie hier.