Bundesbeteiligung auf der FoodExpo/ AgroWorld (ehemals WorldFood Kazakhstan), Kasachstan 2019

shutterstock_361880756_Alexey_Arz_M.

Vom 06. bis 08. November 2019 findet die FoodExpo/ AgroWorld in Almaty, Kasachstan, statt

Kasachstan ist das größte der fünf zentralasiatischen Länder und zählt 18,5 Mio. Einwohner. Das positive BIP-Wachstum im Jahr 2018 resultiert in steigende Lebensstandards und höhere Einkommen, was sich in einem wachsenden Absatz von verpackten Lebensmitteln widerspiegelt. Auch das Bevölkerungswachstum wirkt sich positiv auf den Umsatz aus, welcher im Jahr 2018 in den Kategorien Suppen, Fertiggerichte und pikante Snacks am dynamischsten stieg. Prognosen erwarten weiterhin ein Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum und somit eine weitere Absatzsteigerung der verpackten Lebensmittel. Bisher werden noch viele Nahrungsmittel importiert, die kasachische Regierung will jedoch den Import einschränken. Die importierten Nahrungsmittel sollen durch lokal produzierte ersetzt werden. Dazu sollen bestehende Verarbeitungskapazitäten besser ausgelastet und gezielt modernisiert werden. Des Weiteren sollen mehrere neue Verarbeitungsbetriebe entstehen. Dies generiert eine Nachfrage nach entsprechenden Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinen.  

2018 legten die Importe von Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen aus Deutschland um fast das doppelte (+ 90%) auf 32 Mio. Euro zu.  Mehr als verdreifacht hatten sich die Lieferungen von Süßwarenmaschinen (9 Mio. Euro). Aber auch die Exporte von Brauereimaschinen legten zu (3,4 Mio. Euro). Die Exportquote im Jahr 2019 erreicht den stärksten Wert seit 2014.

Parallel zur FoodExpo/ AgroWorld findet außerdem die KazUpack, Kasachstans international Messe für Packaging, Label and Printing statt.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert die Teilnahme an der FoodExop/ AgroWorld (ehemals WorldFood Kazakhstan). Zur Organisation und Durchführung der offiziellen deutschen Beteiligung hat das BMWi die IEC Inter Expo Consult GmbH & Co. KG beauftragt. Bei Interesse an einer Beteiligung werden Sie sich bitte direkt an den Projektleiter: Martin Fuchs (Email: martin.fuchs@iecberlin.de).

Der Flyer zur Messe steht als Download zur Verfügung.

Downloads