Auftragseingang im Januar: Plus 15 Prozent – Verpackungsmaschinennachfrage im Aufwind

shutterstock, 215541118, tsyhun

Im Januar lag der Auftragseingang (AE) im Fachzweig NuV um real 15 Prozent über dem Vorjahreswert. Die Bestellungen aus dem Inland stiegen um 23 Prozent, aus dem Ausland um 15 Prozent.

Im Januar lag der Auftragseingang (AE) im Fachzweig NuV um real 15 Prozent über dem Vorjahreswert. Die Bestellungen aus dem Inland stiegen um 23 Prozent, aus dem Ausland um 15 Prozent. Dabei fiel die Nachfrage aus den Euro-Ländern (Plus 36 Prozent) stärker aus als aus den Nicht Euro-Ländern (Plus 11 Prozent).

Wachstumsträger bei den Bestellungen im Januar war der Verpackungsmaschinenbau (ohne Getränkeverpackungsmaschinen). Hier stiegen die Orders um insgesamt 46 Prozent über den Vergleichswert des Vorjahres, getragen durch eine starke Auslandsnachfrage (Plus 52 Prozent), insbesondere aus den Euro-Partnerändern (Plus 83 Prozent). Die Inlandsbestellungen stiegen um 21 Prozent über den allerdings niedrigen Referenzwert des Vorjahres.

Im heterogenen Nahrungsmittelmaschinenbau verfehlten der Bestelleingang im Januar das Vorjahresniveau um 14 Prozent. Das Inland blieb mit einem Minus von 1 Prozent relativ stabil, die Orders aus dem Ausland lagen um 16 Prozent unter dem Vergleichswert des Vorjahres.