Maschinenproduktion übersteigt 2017 erstmalig 14 Milliarden Euro

Die Produktion von Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen stieg 2017 um 4,8 Prozent auf über 14 Milliarden Euro und erreicht damit einen neuen Rekordwert.

Die Produktion von Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen stieg 2017 um 4,8 Prozent auf über 14 Milliarden Euro. Der entscheidende Zuwachs kam im vierten Quartal (Plus 7 Prozent).

Damit wurde nicht nur ein neuer Rekordwert in der Maschinenproduktion erreicht, sondern auch im Ranking der 34 Maschinenbaufachzweige rückt die Branche Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen von Rang 5 auf Rang 4 vor.

Die Verpackungsmaschinenproduktion wuchs um 3 Prozent auf 6,6 Mrd. Euro, wobei 2,2 Mrd. Euro Produktionswert auf Getränkeverpackungsmaschinen entfielen.

Im Nahrungsmittelmaschinenbau zeigten die einzelnen Teilbranchen eine recht unterschiedliche Dynamik. Der größte Bereich Fleischverarbeitungsmaschinen wuchs um 1,6 Prozent über den hohen Vorjahreswert und erreichte 1,1 Mrd. Euro. Der Bäckereimaschinenbau legte um 4 Prozent auf 600 Mio. Euro zu. Die Süßwarenmaschinenhersteller konnten ein Wachstum von 10 Prozent auf 438 Mio. Euro verzeichnen und bei den Getränkeherstellungsmaschinen war ein leichter Rückgang um 1 Prozent auf 518 Mio. Euro zu verzeichnen.

Die zu Jahresbeginn 2017 abgegebene Prognose des Fachverbandes von Plus 5 Prozent wurde damit nahezu erreicht.