VDMA bei "Africa meets business"

Büro Andreas Lämmel MdB, VDMA

Der VDMA Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen war am 5. Juni bei „Africa Meets Business“ in Berlin vertreten. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Wirtschaftsminister Peter Altmeier und dem Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Volker Kauder.

VDMA zeigt konkrete Lösungen
Auf dem diesjährigen Wirtschaftstreffen „Africa meets business“ des Arbeitskreises Afrika der CDU/CSU-Bundestagsfraktion am 5. Juni in Berlin präsentierte sich der VDMA Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen erneut mit eigenem Stand und zeigte einen halbautomatischen Traysealer. Er verpackt einfach und wirtschaftlich Lebensmittel wie Fleisch- und Wurstwaren, Käse, Fertiggerichte, etc. aber auch verschiedene Industrie- und Konsumgüter. Das kompakte Tischgerät ermöglicht zudem das Versiegeln von Trays und die Herstellung von Verpackungen mit Schutzatmosphäre und kontrolliertem Sauerstoffgehalt (MAP). Halbautomatische Traysealer eignen sich für die Verpackung kleinerer und mittlerer Chargen und fügen sich flexibel in die neue oder vorhandene Produktionsumgebung ein.

Deutsche Maschinen in Afrika gefragt
Die wirtschaftliche Entwicklung und damit verbunden steigende Einkommen in vielen Ländern Afrikas führen zu einer ständig wachsenden Nachfrage nach verarbeiteten und verpackten Lebensmitteln. Die weltweiten Exporte von Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen nach Afrika sind 2017 auf rund 2,8 Milliarden Euro gestiegen. Die deutschen Hersteller von Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen haben einen großen Anteil daran und leisten mit ihren Technologien einen wichtigen Beitrag für den Aufbau und die Entwicklung nachhaltiger Wertschöpfungsketten in den Lebensmittelindustrien afrikanischer Länder sowie für die Schulung von qualifiziertem Personal. So hat der VDMA eine Ausbildungsinitiative in Kenia, Nigeria und Botswana ins Leben gerufen.

Africa meets Business - das Netzwerk
Eröffnet wurde der Abend durch den Bundesminister für Wirtschaft und Energie Peter Altmeier MdB und Volker Kauder MdB, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Bei dem diesjährigen Get-Together waren Botschafter aus zahlreichen afrikanischen Ländern anwesend sowie Vertreter aus Wirtschaft und Politik. Der Arbeitskreis Afrika unter der Leitung von MdB Andreas Lämmel dient dazu, bestehende Wirtschaftsbeziehungen zu intensivieren sowie verschiedene Kooperations- und Netzwerkmöglichkeiten zwischen der deutschen Wirtschaft und afrikanischen Staaten zu erkunden.