BMWi Geschäftsanbahnungsreise nach Kolumbien, 17. bis 21. Februar 2020

shutterstock

Vom 17.bis 21.02.2020 findet für den Bereich Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen eine Geschäftsanbahnungsreise nach Kolumbien statt.

Vom 17.bis 21.02.2020 findet für den Bereich Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen eine Geschäftsanbahnungsreise nach Kolumbien statt.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU organisiert die Deutsch-Kolumbianische Industrie- und Handelskammer in Zusammenarbeit mit dem VDMA Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen und SBS systems for business solutions diese Geschäftsanbahnungsreise nach Kolumbien.

Die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie ist einer der wichtigsten und dynamischsten Sektoren Kolumbiens. Nach Angaben des Statistikamtes DANE legte die Nahrungsmittelproduktion 2018 um 2,8 Prozent auf 7,5 Mrd. USD zu, die von Getränken um 4,6 Prozent auf 2,3 Mrd. USD. Damit sind auch diese Sektoren wieder auf einem stabilen Wachstumskurs.

Die kolumbianischen Konsumenten legen dabei zunehmend mehr Wert auf qualitativ hochwertige und gesunde Nahrungsmittel, so dass auch diesem Bereich eine positive Entwicklung prognostiziert wird. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, benötigt Kolumbiens Nahrungsmittelindustrie nunmehr moderne Maschinen zur Verarbeitung und Verpackung. Die lokalen Hersteller von Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen können lediglich die Nachfrage nach Grundausstattung und Ersatzteilen bedienen und können den steigenden Bedarf nicht decken. Die Unternehmen der Branche müssen moderne Technologien, Maschinen und Anlagen importieren, um effizient und nachhaltig produzieren zu können.

Deutschland ist der wichtigste Lieferant von Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen, gefolgt von Italien und den USA. 2018 exportierten deutsche Unternehmen Maschinen und Anlagen im Wert von 60 Mio. Euro nach Kolumbien.

Anmeldeschluss für diese Reise ist der 27.09.2019.

Weitere Informationen, das vorläufige Programm sowie die Anmeldeunterlagen finden sie hier.

 

 

Downloads