Überarbeitung VDMA 8747 Kriterien zur Qualitätsbeurteilung von Folien für die maschinelle Herstellung von Blisterverpackungen für Arzneimittel (Mindestanforderungen)

shutterstock

Die Entwurffassung von VDMA 8747: 2020-12-25 wurde der Öffentlichkeit zur Prüfung und Stellungnahme vorgelegt. Einsprüche können bis zum 1.4.2021 eingereicht werden.

Gegenstand von VDMA 8747 sind Folien für die Herstellung von Blisterverpackungen für Arzneimittel auf Tiefzieh-, Füll- und Verschließmaschinen (sogenannte Blistermaschinen). Für diese Folien werden Kriterien zur Qualitätsbeurteilung zusammengestellt und für diese Kriterien Mindestanforderungen formuliert, deren Erfüllung in der Regel einen störungsarmen Betrieb von Blistermaschinen gewährleistet.

Ein weiteres Ziel dieses VDMA-Einheitsblattes ist es, einen nachprüfbaren Qualitätsstandard für diese Folien zur Verfügung zu stellen, auf den Leistungsangaben für Blistermaschinen bezogen werden können.

VDMA 8747 wurde in einem Arbeitskreis der Fachabteilung Verpackungsmaschinen im VDMA erarbeitet. Die Ursprungsfassung wurde 1996 veröffentlicht und seitdem mehrfach überarbeitet, zuletzt mit Ausgabe 2013-07. 2020 erfolgte eine weitere turnusgemäße Überarbeitung.

Dieser Entwurf mit Erscheinungsdatum 2020-12-25 wird der Öffentlichkeit zur Prüfung und Stellungnahme vorgelegt. Einsprüche können bis zum 1.4.2021 eingereicht werden.

Weil das beabsichtigte VDMA-Einheitsblatt von der vorliegenden Fassung abweichen kann, ist die Anwendung dieses Entwurfes besonders zu vereinbaren.

Stellungnahmen werden erbeten

–          vorzugsweise als Datei per E-Mail an peter.golz@vdma.org
–          oder in Papierform an den Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen im VDMA e.V., Postfach 71 08 64, 60498 Frankfurt.

Dieses Dokument kann bei der Beuth Verlag GmbH, 10772 Berlin (Hausanschrift: Saatwinkler Damm 42/43, 13627 Berlin), http://www.beuth.de bezogen werden.

VDMA-Mitglieder wird der Entwurf in der Datenbank DaTer zum kostenlosen Download angeboten.

Downloads